Visual

Videospiele ziehen Menschen stundenlang , oft über Wochen und Monate, in den Bann. Wie das möglich ist, hat Katherine Isbister in ihrem Buch "How Games Move Us" offengelegt. Sie sieht Videospiele vor allem als Möglichkeit zur Interaktion und als Mittel zur Etablierung und Festigung sozialer Bindungen -- zugegeben, so haben wir die Spielewelt noch nie gesehen.