Visual

Kreation

Nürburgring hautnah

Der Internationale ADAC Truck-Grand-Prix am Nürburgring ist nicht ohne Grund das wichtigste Truck-Motorsportevent des Jahres. Rund 200.000 Besucher zieht es zum Saisonhöhepunkt an Deutschlands berühmteste Rennstrecke, um die einzigartige Verbindung von Truck-Rennsport und Country-Festival zu erleben – oft mit der ganzen Familie. Für die FIA European Truck Racing Championship gilt der Lauf am Nürburgring als der wichtigste. Beinahe noch einmal so viele Trucks starten in das Rennen um den ADAC Mittelrhein Cup. In beiden Rennen ist das Feld mit den internationalen Größen der Truck-Racing-Szene besetzt, die von zahlreichen Fans unterstützt werden. Das Besondere am ADAC Truck-Grand-Prix ist auch: Im Gegensatz zu anderen Rennserien kommen die Besucher hier ganz nah an das Geschehen ran und können die Renntrucks unterschiedlichster Herkunft hautnah erleben.

Das Rennen »am Ring« ist aber nicht nur die größte Veranstaltung der insgesamt zehn Läufe der FIA-Truck-Race-Europameisterschaftsserie, sondern auch Nutzfahrzeugausstellung und Musik-Festival. Country-Größen wie Tom Astor, Truck Stop oder BIG*DIG und prominente Headliner wie DJ Ötzi & The Bellamy Brothers, Nena, Sasha oder Jupiter Jones machen das Wochenende am Ring zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Bei einem solchen Mega-Event passiert überall und ständig etwas – als Besucher schafft man es kaum, bei allen Ereignissen mit dabei zu sein. Das Truck-Grand-Prix-Facebook-Team reist für das Rennwochenende in die Eiffel und sorgt dafür, dass niemand die entscheidenden Höhepunkte verpasst – mindrevolution berichtet aus erster Hand von den aktuellen Geschehnissen am Ring. Das Team ist vor Ort zwischen Fans, Organisatoren und Renntrucks unterwegs und ist für Fragen aller Art erster Adressat – so sieht direkte Fan-Kommunikation aus, die auch schon mal ein Treffen auf dem Campingplatz einschließt, die Suche nach einem verloren Glücksbringer koordiniert oder Geburtstagsgrüße übermittelt.

Aus Veranstaltern und Besuchern wird »wir am Ring«.

Mittendrin-Service über Facebook: »Wo ist die beste Camping-Position?«, »Wo ist der Treffpunkt für die Mitfahrten?«, »Wie komme ich an ein Jochen-Hahn-Autogramm?«, »Wann tritt Nena auf der Hauptbühne auf?«, »Wann startet die Fernsehübertragung?« – zusammen mit der ADAC-Crew kann das Facebook-Team von mindrevolution den Fans bei allen dringenden Fragen weiterhelfen – und zwar so direkt und unmittelbar, wie es nur die persönliche Präsenz vor Ort ermöglicht.

Brücke zwischen Live-Event und Zuhausegebliebenen

Die Vor-Ort-Betreuung lässt zudem eine wertvolle Brücke zwischen Live-Event und Zuhausegebliebenen entstehen. Ob freiwillig oder unfreiwillig nicht am Ring vor Ort – niemand bleibt außen vor, Social Media bringt alle zu einem unvergesslichen Wochenende zusammen; auf die eine oder andere Art. Die emotionale und persönliche Berichterstattung zeigt die kleinen, aber unverzichtbaren Details, die die besondere Stimmung dieses Rennsport- und Musik-Events ausmachen, sie lässt die Daheimgebliebenen an dem Erlebnis unmittelbar teilhaben, ganz nach dem Motto: Ob vor Ort oder zu Hause – Ihr seid die Fans des ADAC Truck-Grand-Prix am Nürburgring! Die Botschaft ist somit eindeutig: Schade, was man alles verpasst, wenn man nicht vor Ort dabei ist – am besten gleich Tickets für das nächste Jahr sichern!

Geben Sie es weiter: Save, Share, Like, Tweet

Teilen und kommentieren Sie diesen Artikel: Wir freuen uns über Ihre Meinung, Ihr Feedback und den Austausch mit Ihnen.

Diskussion

B2B Content Marketing Insights

Impulse für B2B-Marketing- & Strategie, -Konzept und -Technologie direkt ins Postfach