Visual

Kreation

Gute Inhalte mehrfach nutzen

im August 2018
von Marc Stöcker

Ganz egal, welche Content-Marketing-Strategie und welches Konzept hinter der täglichen Content-Kreation steckt: Guter Content ist immer das Ergebnis durchdachter Konzepte, kreativer Ideen und handwerklicher Arbeit. Kurz: Guter Content kostet gutes Geld. Will man nutzwertigen und qualitativ relevanten Content erstellen, muss man eine Lösung finden, mehr aus einem einzelnen Inhalt zu machen.

Merke: Qualität geht vor. Nicht einfach nur viel Content produzieren, sondern stets solchen, den man auch selbst lesen, hören oder sehen wollen würde!

-- Marc Stöcker, Head of Content @ mindrevolution

Genau hier setzt Content Repurposing an: Einmal recherchierte, verfasste und illustrierte Inhalte können nicht nur ein einziges Mal, sondern sehr viel häufiger genutzt werden, um auf Kundenfang zu gehen.

Wieso ist die Mehrfachnutzung gerade im B2B-Content-Marketing so wichtig?

  • Der Recherche- und Produktionsaufwand je Artikel (und damit oft auch je Kontakt, Abo, Lead) sinkt
  • Für komplexe Themen kann der Aufwand für Recherche und Kreation sich zusammengenommen endlich rechnen
  • Unterschiedliche Kanäle erreichen ein unterschiedliches Publikum (und erzeugen so mehr Kontakte)
  • Manche Themen muss man einfach zweimal, dreimal, viermal … erklären
  • Unterschiedliche Personas können durch eine (teilweise) inhaltliche Maßschneiderung dennoch angesprochen werden (obwohl zuvor inhaltlich nicht relevant genug)

Natürlich will jedoch niemand den selben Content immer wieder lesen (oder hören, oder sehen). Fest steht jedoch auch, dass viele Themen sich nicht gleich beim ersten Kontakt verfangen und manche Interessenten sich nach und nach einem Thema annähern – ganz besonders, wenn es top-of-the-funnel ist, also in der Aufmerksamkeits- und Entdeckungsphase.

Wie startet man mit »Content Repurposing«, wenn man nicht einfach nur die Inhalte kopieren will?

Beginnen Sie mit bestehenden Inhalten, die bereits erfolgreich sind. Nutzen Sie die Analysedaten bzw. Ihre Auswertungen und picken Sie sich drei beliebte Inhalte heraus.

Zu diesen drei Artikel oder Seiten schreiben Sie nun auf:

  • Welche Personas bisher nicht angesprochen wurden, aber durch das Hinzufügen eines Beispiels oder Details adressiert werden könnten
  • Was die wichtigste Erkenntnis aus dem Artikel ist (in einem Absatz) und wer im Unternehmen dazu einen kurzen Satz sagen könnte (Zitat bzw. O-Ton)
  • Wie eine Zusammenfassung des Content auf 20 % der Länge aussehen könnte (grob)
  • Welches Medium könnte noch genutzt werden, um den Inhalte zu kommunizieren (Blog-Artikel zu Video, Podcast zu Interview-Text, Zitat zu Infografik, etc.)

Jetzt haben Sie aller Erfahrung nach mindestens drei Möglichkeiten je Inhalt gefunden, oftmals sogar viel mehr. Setzen Sie diese jetzt nach und nach um, haben Sie aus den drei bestehenden Inhalten mindestens neun neue Varianten abgeleitet und erschaffen. Insgesamt hat sich der relevante Content zu den Themen also mindestens vervierfacht!

Einfach machen: Starten Sie zum Beispiel erstmal mit Artikeln aus Ihrem Blog oder erfolgreichen Landing Pages!

Schwer ist es also nicht, Ihr Content-Marketing durch »Content Repurposing« zu beleben und gleichzeitig die Kosten zu senken. Einfach machen! Starten Sie erstmal mit Artikeln aus dem bestehenden Blog oder dem Top-Fachartikel aus der Knowledge Base Ihrer Website. Planen Sie hingegen eine neue Website oder starten Sie allgemein erst mit Content-Marketing, dann integrieren Sie diese Vorgehensweise gleich in den Workflow: Keine Konzeption eines isolierten Blog-Artikels mehr, sondern planen Sie das Thema immer gleich über mehrere Medien, Kanäle und mit unterschiedlichen Perspektiven. Sie finden diese Vorgehensweise übrigens nicht nur bei unseren Kunden – sondern auch bei unserem eigenen Content: Beispielsweise haben wir den Blog-Artikel »Wie Personas helfen, individuellen Content zu erstellen«auch als Video »Mit Personas Zielgruppen einfach greifbar machen« veröffentlicht.

Geben Sie es weiter: Save, Share, Like, Tweet

Teilen und kommentieren Sie diesen Artikel: Wir freuen uns über Ihre Meinung, Ihr Feedback und den Austausch mit Ihnen.

B2B Content Marketing Insights

Impulse für B2B-Marketing- & Strategie, -Konzept und -Technologie direkt ins Postfach