Visual

Inspiring your brand's story

Marken und Geschichten

mindrevolution ist die Agentur für Kontext-Kommunikation im Herzen von Stuttgart

Einleitung

im Kontext kommunizieren

10 Tipps

für frischen Content

Bullshit-Radar

Trennt Wichtiges von Unwichtigem

Truck Racing

Nürburgring hautnah

Content-Marketing

Was ist das?

Organisation ist alles

Themenplan für Content-Marketing-Teams

Mehr Relevanz

Menschen kommunizieren nicht mehr linear, sondern mehrgleisig und parallel. Praktisch alle sind kommunikativ vernetzt – untereinander und mit der ganzen weiten Welt. Der technische Fortschritt macht’s möglich und verändert dabei die Erwartung an Kommunikation im Allgemeinen und Werbung im Speziellen. Ansprache von allen Seiten – in der Illustrierten, im Web, in der App, im Gespräch, am Supermarktregal, auf Veranstaltungen, in der U-Bahn – macht es nötig, dass wir blitzschnell Wichtiges von Unwichtigem unterscheiden. Wahrgenommen und beachtet wird nur, was wirklich relevant ist – und was das ist, entscheiden wir stimmungs- und situationsabhängig in Sekundenbruchteilen. So ist Aufmerksamkeit heute ein knappes Gut und das wichtigste Kapital der Konsumenten. Kein Wunder also, dass sich Unternehmen und Marken einen erbitterten Wettstreit darum liefern, gehört zu werden.

Auf das immer weiter sinkende Aufmerksamkeitspotenzial und die abnehmende Markenloyalität der Rezipienten reagieren viele Marketingverantwortliche mit einer Intensivierung bereits bestehender Maßnahmen. Das grundlegende Problem wird durch »mehr Druck« jedoch nicht gelöst – im Gegenteil: Die verstärkten Maßnahmen beschleunigen die negative Entwicklung sogar noch. Die Aufnahmefähigkeit der Rezipienten ist begrenzt. Um wahrgenommen zu werden, muss Kommunikation daher nicht vorrangig aufdringlich, sondern relevant sein.

Relevanz ist der Schlüssel zu Aufmerksamkeit.

Erhöhung des »Werbedrucks« ist keine Lösung

In den allermeisten Branchen sind die Zeiten eines direkten, linearen Verhältnisses zwischen Maßnahme und Absatz schlicht vorbei. Heute gilt es, thematische Autorität aufzubauen, authentisch zu kommunizieren, glaubwürdige Dialoge zu führen und spannende, interessante und hilfreiche Inhalte zu bieten. So entstehen nach und nach immer mehr Berührungspunkte, die dann die potentiellen Kunden zur Marke führen.

Content im Kontext

Wer gerade seinen Bus verpasst hat, interessiert sich nicht für den neuesten Sommerduft. Relevanz nimmt für unterschiedliche Personen in unterschiedlichen Situation unterschiedliche Formen an. Der Kontext ist entscheidend. Kontextorientierte Kommunikation hat daher das Ziel, die richtige Botschaft im richtigen Moment an die richtigen Personen zu richten. Nur dann kommt die Botschaft beim Empfänger an, alles andere ist und bleibt »nervige Werbung«. Relevanter Content kann sein:

  • Unterhaltung
  • Tipps und Informationen
  • Wissen und Bildung
  • Inspiration

Glaubwürdigkeit und Reputation entsteht nicht über Nacht. Kontextkommunikation braucht daher eine solide Basis, eine längerfristige Strategie und eine genaue Planung der Ziele und Themen. »Ein bisschen Content« hilft wenig, wenn er ohne Rücksicht auf den Kontext produziert oder veröffentlicht wird. Dabei gilt jedoch auch: Locker bleiben! Strategische Content-Planung und Kontextkommunikation muss und darf nicht starr, statisch und angestrengt sein, frischer Content, der die Menschen erreichen soll, verlangt flexible Vorgaben und eine agile Umsetzung, die sich den Realitäten anpasst.

Begeistere oder sei zumindest hilfreich

Gefällt Ihnen, was Sie lesen?
Dann bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem mindrevolution-Newsletter!